Goldankauf

Vielleicht geht es Ihnen wie Tausend anderen auch - in Ihrer Schmuckschatulle liegen Ringe, Armbänder, Ketten usw., die Sie seit Jahren nicht mehr tragen? Oder Sie haben die Wertgegenstände geerbt und werden sie wohl niemals tragen, weil sie kaputt oder einfach nicht mehr modisch sind?
Dann wird es Zeit sich von den kostbaren Schmuckstücken zu trennen und sich etwas Neues zu gönnen!

Da der Goldpreis zurzeit in einer absoluten Hochphase ist sollten Sie jetzt zur Tat schreiten. Es wird sich für Sie lohnen!


Der Feingoldgehalt einer Goldlegierung wird in Tausendstelteilen gemessen. Daneben ist traditionell auch die Angabe in Karat üblich. Reines Gold von 999/1000 entspricht 24 Karat.
Bei der Schmuckherstellung gebräuchliche Feingoldgehalte von Goldlegierungen sind:

  •  916/1000 (22 Karat)
  •  750/1000 (18 Karat)
  •  585/1000 (14 Karat)
  •  333/1000 (8 Karat)

Bei der Produktion von Münzen verwendet man üblicherweise Feingoldgehalte zwischen 900/1000 (21,6 Karat) und 999,9/1000 (24 Karat).

Lassen Sie sich vor Ort ein unverbindliches Angebot erstellen - Sie werden überrascht sein was Ihr "alter" Schmuck noch wert sein kann.

Dentallegierungen/ ZahngoldBild16 1

In der Zahntechnik werden Metalle nicht rein genutzt, sondern in Form von Legierungen. Goldlegierungen spielen hier eine bedeutende Rolle. Je nach Anwendungsgebiet verwendet man unterschiedliche Legierungen.
Es werden viele verschiedene Komponenten und Mischungsverhältnisse verwendet, typischerweise handelt es sich um Gold-Silber-Legierungen mit Anteilen von Platin und Palladium sowie kleineren Beimengungen von Kupfer und Zink.

Lassen Sie Ihr Zahngold nicht beim Zahnarzt oder in der Schublade. Wir machen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot. Wählen Sie einfach eine Filiale in Ihrer Nähe und rufen Sie uns an.